Erschaffen - Geistvolle Chormusik

Beginn der Zusammenarbeit mit dem Klassiklabel Spektral Records

Domkapellmeister Christian Heiß hat sich im vergangenen Dezember vier Tage lang mit seinen Sängern für die neue CD-Produktion „Erschaffen – geistvolle Chormusik“ zurückgezogen. Es ist zugleich der Beginn der Zusammenarbeit mit dem renommierten Klassiklabel Spektral Records.

Die CD-Aufnahmen waren schon für den Sommer 2021 geplant. Aber das verhinderte die Pandemie genauso wie die traditionellen Weihnachtskonzerte der Regensburger Domspatzen im Auditorium Maximum der Universität. Doch Domkapellmeister Christian Heiß und sein Team blieben flexibel, organisierten mit großem Aufwand nicht nur das Programm der ausgefallenen Konzerte als Live-Streaming, sondern nutzten die freigewordenen Zeitressourcen, um vom 10. bis 13. Dezember die Aufnahmen im hauseigenen Wolfgangsaal anzupacken. Selbstverständlich gab es dafür auch ein eigenes Hygiene- und Testkonzept. Produzent der CD ist erstmals Andreas Meixner, ehemaliger Domspatz und Mitgesellschafter des Regensburger Klassiklabels Spektral Records. „Es ist für mich ein Stück weit die Rückkehr zu eigenen Wurzeln“, so Meixner über die neue Zusammenarbeit. „Christian Heiß und ich kennen uns noch aus der gemeinsamen Zeit als Schüler und Sänger bei den Domspatzen. Jetzt führen wir unsere Talente zum Wohle der Domspatzen zusammen. Ich freue mich sehr darüber.“ Für Domkapellmeister Christian Heiß ist es die erste Produktion mit seinen Domspatzen. Er sagt: „Wir sind froh, dass wir in Andreas Meixner einen ausgewiesenen Experten in Sachen Vokal- und alte Musik haben, der noch dazu in der Szene gut vernetzt ist.“

Ines Kammann, erfahrene Tonmeisterin aus Münster, hatte die Aufnahmeleitung des Programms mit dem Titel „Erschaffen – geistvolle Chormusik“. Heiß sagt über die Programmatik: „Von Anfang an und durch alle Jahrhunderte hindurch loben Menschen den, der Himmel und Erde erschaffen hat. Psalmen laden uns ein, den Schöpfer zu preisen. Die Bewahrung der Schöpfung und unserer Gesundheit sowie der Respekt vor der Vielfalt der Natur sind thematisch heute aktueller denn je. Gesundheits- und Umweltschutz sind unverzichtbar für die Zukunft unserer Erde. Wo Musik erklingt, da berühren sich Himmel und Erde, da fallen oft auch Barrieren und Grenzen.“ Das CD-Programm stelle den Schöpfungsgedanken in den Mittelpunkt. Es gebe wunderbare Texte, biblische Texte, auch geistliche Texte, die dieses unerschöpfliche Thema aufgreifen.  Das Repertoire geht den Weg durch die Jahrhunderte der Musikgeschichte. „In gewisser Weise ist es ohnehin stets ein Merkmal unserer Konzerte, dass wir die ganze Bandbreite der musikalischen Traditionen zeigen“, so Heiß. Auf der neuen Scheibe sind Werke u. a. von Palestrina, Schütz, Bruckner und Tschaikowsky zu hören; Chorwerke aus dem Kernrepertoire der Domspatzen, aber auch Neues aus der internationalen zeitgenössischen Musik. Auf die Zusammenstellung darf man zurecht gespannt sein.

Release im Frühsommer

Die neue CD der Domspatzen wird im Frühsommer 2022 veröffentlicht. Sie wird dann im Handel, auf allen gängigen Streaming-Plattformen, im Online-Shop der Domspatzen (www.domspatzen.de) und von Spektral (www.spektral-records.de) erhältlich sein.

Foto: Marcus Weigl/Domspatzen