Musikalisches Abendlob mit dem Mädchenchor der Regensburger Domspatzen im Dom St. Peter

Unter dem Titel „Lied des Lebens“ lädt der Mädchenchor der Regensburger Domspatzen in Kooperation mit dem Regensburger Domkapitel am Sonntag, 21. Juli um 17:00 Uhr zu einem musikalischen Gebet in den Dom St. Peter ein. Zwischen den Gesängen laden Meditationstexte zum Nachdenken ein. Der Mädchenchor der Regensburger Domspatzen singt geistliche Chormusik.

Seit es Menschen gibt, lassen sie ihre Hoffnung und Zuversicht in Texten und Liedern erklingen. Der Mädchenchor der Regensburger Domspatzen nimmt seine Zuhörer mit auf die musikalische Reise durch die Zeiten: von den Werken alter Meister wie Giovanni Pierluigi da Palestrina bis hin zu Kompositionen von Gjeilo, Arnesen und Ugalde aus dem 21. Jahrhundert, die angesichts vergangener und aktueller Krisen und Herausforderungen entstanden sind. Die Musik erzählt von Vergebung, Bitte, Hoffnung und Lebensfreude und strahlt mit ihrer Botschaft auch in unsere heutige, von Unsicherheiten geprägte Zeit hinein. Denn wie heißt es doch so schön: Was nicht gesagt werden kann, muss gesungen werden. Durch die Sprache der Musik und das gemeinsame Gebet wird das Geheimnis des von Gott geschenkten Lebens intensiv und emotional erfahrbar.

Der Mädchenchor der Domspatzen singt unter der Leitung von Elena Szuczies Lieder und Motetten aus verschiedenen Epochen der Kirchenmusik. Sie treten mit dem, was sie besonders gut können, mit ihrem Gesang ein in die Gebetsgemeinschaft mit allen Gläubigen. Die Gebetsstunde lenkt den Blick auf das Unscheinbare und doch Wesentliche, das uns in den Krisenzeiten noch mehr als sonst zu verlorengehen droht. Sie führt uns hin auf dieses großartige, unerklärbare Glaubensgeheimnis, dass Gott sich mit uns Menschen verbündet hat.

Der Eintritt zum Musikalischen Abendlob mit dem Mädchenchor der Regensburger Domspatzen ist frei. Spenden zur Förderung der Domspatzen werden erbeten. Einlass ist um 16:30 Uhr. Der barrierefreie Zugang zum Dom erfolgt über den Eingang beim Eselsturm (Durchgang vom Domgarten).