Chor

Menschen

Die Chorleiter der Domspatzen

Die Regensburger Domspatzen bestehen aus drei Chören mit je einem eigenen Chorleiter bzw. einer Chorleiterin. Chef der Domspatzen und Leiter des ersten Chores ist Domkapellmeister Christian Heiß. Zwei weitere Chöre werden geleitet von Kathrin Giehl und Max Rädlinger.

Christian Heiß

Domkapellmeister

Seit September 2019 ist Christian Heiß (*1967) Domkapellmeister in Regensburg und damit Chef der weltberühmten Regensburger Domspatzen. Heiß war selbst ein Domspatz. Er absolvierte nach dem Abitur im Domspatzengymnasium das Studium der Kirchenmusik mit dem Fach Orgel an der Musikhochschule in München, unter anderem bei Franz Lehrndorfer. Seine Studien beendete er mit dem Kirchenmusik-A-Diplom und dem Meisterklassendiplom in Orgel. 1999 wurde er zum Domorganisten in Eichstätt berufen. 

„Wer einmal bei den Domspatzen war, der kommt wieder“, heißt es seit über 1000 Jahren. Ich freue mich daher sehr, dass ich das, was ich in jungen Jahren hier lernen und erleben durfte, heute mit meiner Arbeit als Domkapellmeister zurückgeben darf.

Christian HeißDomkapellmeister Regensburger Domspatzen

2002 wechselte er dann in der Nachfolge von Professor Wolfram Menschick in das Amt des Eichstätter Domkapellmeisters. In dieser Funktion leitete er die Chöre der Eichstätter Dommusik (Domchor, Schola Gregoriana und Jugendkantorei). Zusätzlich trug er als Diözesanmusikdirektor und Leiter des Amtes für Kirchenmusik die Verantwortung für die diözesane Kirchenmusik im Bistum Eichstätt.

Christian Heiß ist außerdem als Chorkomponist tätig und hat zahlreiche Stücke geschaffen, die bei renommierten Musikverlagen erschienen sind. Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz vertonte er den Primizspruch von Papst Benedikt XVI. als offizielles Geschenk der deutschen Bischöfe anlässlich des päpstlichen Deutschlandbesuches im Sommer 2011.

Christian Heiß ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern und einem Sohn.

Kathrin Giehl

Chorleiterin

Seit 2007 arbeitet Kathrin Giehl als Chorleiterin und Stimmbildnerin bei den Domspatzen. Zuvor studierte sie Kirchenmusik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg. Im Anschluss legte sie das pädagogische Diplom im Hauptfach Orgel an der Hochschule für Musik und Theater in München ab. Ergänzt wurde die musikalische Ausbildung durch Studien in Gregorianik und Deutschem Liturgiegesang bei Prof. Dr. Johannes B. Göschl (München) und chorischer Stimmbildung bei Prof. Kurt Hofbauer (Wien). 

Weitere vielfältige Fortbildungen und Meisterkurse rundeten die Ausbildung ab. 2017 absolvierte sie den Studiengang „Interpretation der Chormusik“ bei Prof. Jörg-Peter Weigle an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Von 1999 bis 2007 war sie als hauptamtliche Kirchenmusikerin an der Stadtpfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau“ in Mainburg. Dort wurde sie zusätzlich auch als Dekanatskirchenmusikerin für das Dekanat Abensberg-Mainburg beauftragt. Seit 1993 hat sie einen Lehrauftrag für die Fächer Gehörbildung, Tonsatz und Kinderchorleitung im D- und C-Kurs für nebenamtliche Kirchenmusiker am Diözesanreferat Kirchenmusik Regensburg.

Max Rädlinger

Chorleiter

Max Rädlinger (*1993) ist ehemaliger Domspatz. Nach seinem Abitur begann er mit dem Bachelorstudiengang Kirchenmusik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg. 2016 schloss er dort seine Studien in den Fächern Gesang, Orgelliteratur, Chorleitung, Orchesterleitung und Kinderchorleitung als Jahrgangsbester ab.

Von 2007 bis 2016 erhielt Rädlinger Orgelunterricht bei Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber.

Es ist für mich immer wieder eine Freude, mit den jungen Künstlern an Ihren Stimmen und ihrem Talent, das alle zweifelsohne mitbringen, zu arbeiten.

Max RädlingerChorleiter Regensburger Domspatzen

Ergänzt wurde seine gesangliche Ausbildung durch ein Gesangspädagogik-Studium bei Dorothée Rabsch in Regensburg. Während des Studiums war Rädlinger von 2012 bis 2018 als Kirchenmusiker in seiner Heimatpfarrei Donaustauf angestellt. Dort leitete er den Kirchen-, Jugend- und Kinderchor. Im Februar 2018 ist Max Rädlinger beim Chorleitungswettbewerb „Spitzenklänge“ in Rottenburg am Neckar mit dem zweiten Preis ausgezeichnet worden. Weiter wurde ihm im Oktober 2018 der Musikpreis der Stadt Regensburg verliehen.

Im September 2018 übernahm er als Nachfolger von Karl-Heinz Liebl die Leitung eines Chores bei den Regensburger Domspatzen. Er spielt vertretungsweise Orgel im Regensburger Dom St. Peter und ist dort Kantor. Außerdem ist er auch Musikkabarettist im Duo „Max und Pille“.

www.maxraedlinger.de

Christina Ostrower

Chormanagerin

Christina Ostrower (*1980) ist gebürtige Wiesbadenerin. Die studierte Kulturmanagerin ist seit Januar 2019 Chormanagerin der Regensburger Domspatzen. Sie hat bereits reichlich Erfahrung im Kultur- und Bildungsmanagement gesammelt. Ostrower arbeitete zuvor einige Jahre im Führungsteam der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden, Deutschlands einziger eigenständiger Hochschule für Tanz. So ist es nicht verwunderlich, dass Christina Ostrower auch die Chormusik lebt und liebt.

Sie hat bereits internationale Tourneen im Auftrag des Goethe-Instituts organisiert und war regelmäßig in der Künstlerbetreuung beim Rheingau Musik Festival im Einsatz. Ein Zusatzstudium in Jura hat sie mit dem Schwerpunkt „Urheberrecht in der Musik“ absolviert. 

Christina Ostrower ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.