Träger

Stiftung

Die Stiftung Regensburger Domspatzen

Die Förderung der Fähigkeiten und Begabungen steht im Mittelpunkt

„Die „Regensburger Domspatzen“ verkünden durch ihren Gesang das Lob Gottes. In vertrauensvoller und offener Zusammenarbeit wollen Lehrer, Präfekten und Mitarbeiter den Schülern in Partnerschaft mit deren Eltern ein Umfeld bieten, in dem die Domspatzen auf der Grundlage christlichen Menschen- und Weltverständnisses in einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden. Aufgabe aller ist es, den Schülern eine breite gymnasiale und musikalische Bildung zu vermitteln sowie sie zu Selbstbestimmung, verantwortlichem Handeln und zum Dienst an der Gesellschaft zu qualifizieren. Diesen Zielen wissen sich Chor, Schule und Internat verpflichtet.“ So steht es in der Satzung der „Stiftung Regensburger Domspatzen“.

Unter dem Dach der Stiftung sind etwa 160 Mitarbeitende in Chor, Grundschule und Gymnasium, Internat, Hauswirtschaft und Verwaltung sowie drei Schwestern des Mallersdorfer Klosters der armen Franziskanerinnen für die Domspatzen tätig. Sie arbeiten gemeinsam an der satzungsgemäßen Umsetzung des ganzheitlichen, christlichen Bildungs- und Erziehungsideals, dem sich die Stiftung verpflichtet hat.

Die beiden Stiftungsorgane Stiftungsrat und Stiftungsvorstand bilden dabei den beaufsichtigenden und leitenden Rahmen. Je drei Vertreter aus dem Domkapitel und aus dem Vorstand des Domchorvereins bilden den Stiftungsrat.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die Förderung der Fähigkeiten und Begabungen unserer Schüler entsprechend ihrer individuellen Entwicklung im Rahmen der Präambel dieses Konzeptes.

SatzungStiftung Regensburger Domspatzen

Stiftungsvorstand

Mitglieder im Vorstand sind:

  • Domkapellmeister Christian Heiß, Vorsitzender des Stiftungsvorstands
  • Studiendirektorin Christine Lohse, Schulleiterin Gymnasium
  • Domvikar Rainer Schinko, Direktor des Internats
  • Rektorin i. K. Petra Stadtherr, Leiterin der Grundschule
  • Berthold Klug, Dipl. Kfm. Univ., Geschäftsführer (beratend)

Ständiger Gast:

  • Marcus Weigl, Leiter Kommunikation & Marketing (beratend)

Eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wesentliches Merkmal unserer Institution. Die Mitarbeit von Eltern in den verschiedenen Bereichen der Institution ist ausdrücklich erwünscht.

Stiftungsrat

Mitglieder sind:

  • Prälat Dr. Franz Frühmorgen, Dompropst, Vorsitzender
  • Dr. Clemens Prokop, Präsident des Landgericht Landshut, Vorsitzender des Domchorvereins, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats
  • Prälat Johann Neumüller, Domdekan, Schulreferent der Diözese
  • Dr. Josef Ammer, Offizial
  • Karl Birkenseer, Mitglied Chefredaktion PNP
  • Dr. Konrad Finkenzeller, Head of International Capital Markets, Patrizia AG

Beratendes Mitglied:

  • Jörg-Peter Nitschmann, Vorstandsvorsitzender der LIGA Bank

Pforte

Sie sind die Gesichter unseres Hauses, das Tor zu den Domspatzen. Die Mitarbeiterinnen der Pforte sind Anlaufstelle für Besucher, Mitarbeitende, Schüler, Eltern oder Lieferanten. Sie managen auch den Vorverkauf unserer Domspatzenkonzerte im Audimax Regensburg. Die Drei wissen alles und haben dabei immer ein sympathisches Lächeln im Gesicht.

Inge Pauker

Alexandra Giehrl

Gerti Heiß

Satzung der Stiftung Regensburger Domspatzen

Unsere Stiftung basiert auf der Satzung der Stiftung Regensburger Domspatzen. Diese wurde am 20.02.1957 vom Verein des Regensburger Domchors e.V. in Regensburg sowie dem Domkapitel des Bistums Regensburg in Ausführung der musikpädagogischen Idee und zur Sicherung des bis dahin gewordenen Lebenswerkes des Regensburger Domkapellmeisters, H.H. Apost. Protonotars Prof. Dr. Theobald Schrems errichtet.