Die Grundschule der Domspatzen entwickelt sich nachhaltig

Auszeichnung des Katholischen Schulwerks

Das Katholische Schulwerk hat der Domspatzengrundschule im Herbst dieses Jahres eine „nachhaltige Schulentwicklung“ bescheinigt. Am 20. November, dem Tag der offenen Hausführungen, können sich zukünftige Schüler und deren Eltern von 10.00 – 13.00 Uhr persönlich davon überzeugen. Lehrkräfte, pädagogische Kräfte und Chorleiter führen interessierte Familien dann einzeln durchs Haus. 

Ob naturwissenschaftliche Experimente, Digitalisierung, Musik und Gesang: Die Grundschule der Regensburger Domspatzen hat schon einige Preise abgeräumt, auch bundesweit. Kürzlich kam eine weitere Auszeichnung dazu: Das Katholische Schulwerk in Bayern verlieh der Schule das Zertifikat „Nachhaltige Schulentwicklung“. Nach 2014 wurde die Schule bereits zum zweiten Mal von Fachleuten begutachtet. Dafür wurden unter anderem Eltern und Kinder durch Fragebögen zu allen Aspekten der Schule befragt. Mündliche Interviews fanden statt mit dem Elternbeirat, der Mitarbeitervertretung, den Klassensprechern, allen Lehr- und pädagogischen Kräften, den Chorleitern und mit dem Personal in Verwaltung und Hauwirtschaft. Im Abschlussbericht des Schulwerks steht zu lesen: „Ihre Schule ist eine hervorragende katholische Schule, geprägt von hoher Professionalität aller Beteiligten … Die Schüler stehen immer im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit und ihrer Anstrengungen. Diese Haltung verleiht ihrem Tun Sinn und ist zugleich zutiefst christlich.“ Der Bericht spricht außerdem von „großem Einsatz, Wärme und Herzlichkeit, die alle am Schulleben Beteiligten geben und erfahren dürfen“.

Rektorin Petra Stadtherr nimmt stolz die Auszeichnung entgegen

„Auszeichnungen sind eine schöne Bestätigung unserer Bildungsarbeit, viel wichtiger aber ist der Alltag an unserer Schule. Wir wollen unsere Schüler jeden Tag auf ihrem Weg begleiten und sie fit für weiterführende Schulen machen“, sagt Rektorin Petra Stadtherr. Die Grundschule der Domspatzen mit musischem Schwerpunkt und naturwissenschaftlichem Profil ist eine reine Jungenschule. Sie befindet sich Tür an Tür mit Gymnasium und Internat der Regensburger Domspatzen. Täglicher Gesang, professionelle Chorausbildung auf hohem Niveau und die sogenannte „WARD-Methode“ stehen im Zentrum des schulischen Lebens. Deren wichtigste Elemente sind Stimmbildung, Gehörbildung, Rhythmus, Notation, Improvisation, Melodien und Lieder. 153 Buben machen derzeit die offene Ganztagsgrundschule jeden Tag zu einem quirligen Bildungsort.

Am Samstag, 20. November von 10.00 – 13.00 Uhr lädt die Grundschule der Regensburger Domspatzen zum Tag der Hausführungen. Dann kann nicht nur die Preis-Vitrine, sondern auch die Top-Ausstattung der Schule betrachtet werden. Lehrkräfte, Pädagogen und Chorleiter führen die Familien einzeln durchs Haus, geben Einblicke in die pädagogische Arbeit und informieren über das Bildungskonzept. Die Veranstaltung findet unter den an diesem Tag gültigen Corona-Regeln statt (aktuell 2G).

Foto: Bernhard Spoettel & Regensburger Domspatzen