Domspatzengymnasium ist erneut „BwInf-Schule“

Das Gymnasium der Regensburger Domspatzen ist erneut als „BwInf-Schule 2023/2024“ ausgezeichnet worden. Es erhielt damit zum zehnten Mal nacheinander diesen Schulpreis in Gold als Anerkennung für seine besondere Förderung von Informatik-Nachwuchs. 

Alljährlich loben die bundesweiten Informatikwettbewerbe diesen Preis für eine substanzielle Beteiligung am Bundeswettbewerb Informatik aus. Der Bundeswettbewerb Informatik ist der wichtigste deutsche Schülerwettbewerb für junge Informatik-Talente. Er ermöglicht den Teilnehmenden, ihr Wissen zu vertiefen und ihre Begabung weiterzuentwickeln. So tragen der Wettbewerb und die teilnehmenden Schulen dazu bei, Jugendliche mit besonderem fachlichem Potential zu erkennen und zu fördern. Das Domspatzen-Gymnasium hat mit seiner Teilnahme die starke Rolle des Fachs Informatik an der Schule unterstrichen. Insgesamt nahmen 1.711 Schülerinnen und Schüler aus 500 Schulen an der ersten Runde des 42. Bundeswettbewerbs Informatik teil. „Wir danken den beteiligten Schulen und insbesondere den für die Teilnahme verantwortlichen Lehrkräften für ihren Einsatz“, sagte BwInf-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.

Als eines von zwei ausgezeichneten Gymnasien in Bayern

27 Schulen aus ganz Deutschland haben diesen Preis in Gold erhalten. Die Domspatzen und ein Gymnasium aus München sind die beiden einzigen Schulen aus Bayern mit dieser Auszeichnung. „Unsere Schülerinnen und Schüler bekommen bei uns neben einer außergewöhnlichen musikalischen Bildung auch eine Top-Förderung in anderen Fächern, besonders in Naturwissenschaft und Technik“, sagt Christine Lohse, Schulleiterin des Domspatzen-Gymnasiums in Regensburg.

Die Preisträger-Schulen haben dazu folgende Kriterien erfüllt: An mindestens drei vollwertigen Einsendungen zur ersten Runde müssen mindestens zehn Schülerinnen und Schüler, darunter bei gemischten Schulen mindestens zwei Jungen und mindestens zwei Mädchen, beteiligt sein. Schulen, die alle Bedingungen erfüllen, gewinnen den Schulpreis in Gold und werden als „BwInf-Schule“ ausgezeichnet: Sie erhalten eine Urkunde, ein Signet zur Nutzung auf der Schulwebsite und einen Geldpreis in Höhe von 200 Euro zur Verwendung für den Informatikunterricht.
Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse an Informatik zu wecken sowie Informatik-Talente zu entdecken und zu fördern. Sie werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Träger sind die Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik. Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe sind von der Kultusministerkonferenz geförderte Schülerwettbewerbe und stehen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Mit der Maus durchs Haus:
360-Grad-Rundgang durch den Campus der Domspatzen

Über die Website der Domspatzen kann man einen 360-Grad-Rundgang durch Chor, Schule und Internat machen. Mit der Maus oder dem Tablet kann man das gesamte Haus online und interaktiv entdecken und einen Eindruck von der gesamten Anlage bekommen. Hier geht’s zum Online-Rundgang.